Orbitale Weltraumflüge werden unmöglich

In seiner Comicserie „PLANETES“ beschreibt der Japaner Makoto Yukimura, eine Situation, in der nahen Zukunft (ca. 2050), in der die bemannte und unbemannte erdnahe Raumfahrt durch Massen von Raumfahrtschrott, der sich auf Umlaufbahnen befindet stark gefährdet wird. Räumkommandos haben die Aufgabe, diesen Schrott zu finden und zu entsorgen.

Es kommt durch terroristische Aktionen zu einer Beinahe-Katastrophe, die in der Zerstörung einer großen Raumstation geendet hätte. Diese hätte eine so großes Trümmerfeld im Erdorbit erzeugt, dass die Raumfahrt wegen der Kollisionsgefährdung unmöglich geworden wäre.

Die NASA warnte 2006 vor einer solchen Situation, die sich aus der Hochrechnung bisheriger Satellitenstarts und der gerzeitigen Schrottmenge im Erdorbit bis 2055 ergeben könnte.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: