Wahlomat 2.0

22/09/2009

Hardy (von der Andymon-Seite) hat eine hübsche Idee gefunden, die jetzt wunderbar aktuell ist (Bundestagswahlen): In der Erzählung »Byte Your Tounge!« (1981 in Stellar #6 bei Del Rey; dt. »Computerträume« in Tor zu den Sternen, 1981 bei Goldmann) formuliert  Clifford D. Simak die Idee, dass Politiker nicht gewählt werden, sondern stattdessen durch eine ausführliche Prüfung ihre Qualifikation für den jeweiligen Job in der Regierung nachweisen müssen. Die Prüfung wird dabei von einem unabhängigen Gremium von Computern abgenommen. Dadurch können Politiker nicht mehr nach Äußerlichkeiten, ihrer Beliebtheit oder haltlosen Versprechen in die Regierung gelangen, sondern nur noch durch den Nachweis ihres Wissens und Könnens.

Advertisements